So können Sie Ihre Systemwiederherstellung reparieren

Systemwiederherstellung reparierenWenn nach einer fehlerhaften Programminstallation das Betriebssystem Windows XP nicht mehr richtig startet, versuchen viele Anwender über die Wiederherstellungskonsole einen zeitlich zurückliegenden Wiederherstellungspunkt zu aktivieren. In den meisten Fällen funktioniert dies ohne Probleme. Lediglich die nach dem letzten Punkt installierten Programme und Systemänderungen gehen hierbei verloren. Dies ist jedoch zu verschmerzen, wenn bedacht wird, dass hierdurch das Betriebssystem wieder einwandfrei läuft. Manchmal schlägt aber auch eine Systemwiederherstellung fehl. In diesem Fall kann die Windows-Datei mit dieser Funktion beschädigt sein. Sie können aber Ihre Systemwiederherstellung reparieren lassen.

Zunächst wird bei gedrückter Windows-Taste die R-Taste gedrückt. In das anschließende Fenster wird die Befehlsfolge rundll32.exe advpack.dll,LaunchINFSection C:WindowsInfsr.inf eingefügt. Um die erforderlichen Dateien zu kopieren, ist es notwendig, die Windows-CD einzulegen. Auf der CD sollte durch Doppelklick der Ordner I386 geöffnet werden. Anschließend werden die benötigten Dateien kopiert. Falls erneut eine Meldung erscheint, ist eventuell noch die Datei srframe.mm_ notwendig. Danach sollte die Systemwiederherstellung wieder funktionieren.

Eine weitere Lösung ist der Aufruf des Programms regedit. Mithilfe der Suchfunktion können Sie hier den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE SoftwareMicrosoft WindowsNT CurrentVersion SystemRestore ausfindig machen. Fehlt hier der Eintrag Disable SR, so können Sie durch Klicken der rechten Maustaste diesen Eintrag erstellen. Um dem Eintrag einen Wert zuzuweisen, müssen Sie hierauf doppelklicken. Weisen Sie den Wert 0 zu. Danach sollten Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEM CurrentControlSet Servicessr wechseln. Soweit noch nicht geschehen wird auch hier ein Eintrag mit der Bezeichnung Start und dem Wert 0 benötigt. Nach einem Neustart des Systems sollte die Wiederherstellungskonsole einwandfrei laufen.

Möchten auch Sie die Systemwiederherstellung reparieren, sollten Sie die obengenannten Schritte nachvollziehen. Treten jedoch hierbei Schwierigkeiten auf, kann auch ein professionelles Datenrettungslabor die Systemwiederherstellung reparieren. Ein erfahrener Datenrettungsservice verfügt über weitergehende Tools, mit der diese Arbeiten schnell und problemlos erledigt werden. Auf diese Weise sind Sie wieder in der Lage, die Wiederherstellungskonsole zu bedienen und zeitlich zurückliegende Wiederherstellungspunkte aufzurufen beziehungsweise neue Punkte anzulegen.

Sollten alle Stricke reißen und ein Datenverlust ist nicht mehr abzuwenden, so hilft Ihnen unser professioneller Datenrettungsservice Pro-Datenrettung.net weiter. Über das nebenstehende Formular erhalten Sie unverbindliche Beratung und eine kostenfreie Analyse des betroffenen Datenträgers.



Das könnte Sie ebenfalls interessieren: