Erfolgreiche Systemwiederherstellung in Vista

Systemwiederherstellung VistaGegenüber Windows XP soll Vista wesentlich stabiler und sicherer laufen. Dennoch können fehlerhafte Programminstallationen für Schwierigkeiten sorgen. Etliche Altprogramme haben ihre Treiber noch nicht auf Vista umgestellt. Von daher kann es auch hier zu Fehlermeldungen und Abstürzen kommen. Für ein einwandfreies Betriebssystem ist eine gut funktionierende Systemwiederherstellung sehr wichtig. Mithilfe der Systemwiederherstellung in Vista lässt sich das Betriebssystem zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen. Um diese Funktion in Vista aufzurufen, wird die Menüfolge Start/Systemsteuerung/Sicherung und Wiederherstellen benötigt. Im nachfolgenden Fenster kann ein Sicherungspunkt angelegt werden oder die Systemwiederherstellung in Vista vorgenommen werden.

Einen Wiederherstellungspunkt können Sie jederzeit erstellen. Unabhängig davon legt Vista automatisch bei einem System-Update oder einer umfangreichen Programminstallation einen solchen Punkt an. Bei der manuellen Wahl kann auf Wunsch auch die jeweilige überwachte Partition mit angegeben werden. Wird eine Partition jedoch deaktiviert, werden auch alle hierin enthaltenen Punkte für die Systemwiederherstellung in Vista für diese Partition gelöscht. Im unteren Bereich des Fensters können Sie auf die Schaltfläche Erstellen klicken. Alsdann kann dem neuen Wiederherstellungspunkt ein Name vergeben werden. Anschließend wird der Punkt für die gewünschte Momentaufnahme des Betriebssystems erstellt.

In gleicher Weise kann aber auch jederzeit ein gespeicherter Punkt für die Systemwiederherstellung in Vista ausgewählt werden. Durch Klicken auf Systemwiederherstellung kann einer der vorhandenen Herstellungspunkte gewählt werden. Gegebenenfalls legen Sie hier auch den Zeitpunkt fest, zu dem das System wieder zurückgeschrieben werden soll. Durch Klicken auf Fertigstellen wird der Rechner neu gestartet. Anschließend stehen die Systemeinstellungen zum gewünschten Zeitraum zur Verfügung. Auf diese Weise lassen sich unvollständige Programminstallationen rückgängig machen. Eine komplette Datensicherung ersetzt die Systemwiederherstellung in Vista jedoch nicht. Bei einem Festplattenschaden kann nur eine aufwendige Datenrestaurierung weiterhelfen. Wer bei der Rücksicherung auf Schwierigkeiten stößt, kann sich auch an ein erfahrenes Datenrettungslabor wenden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie durch das Ausfüllen des nebenstehenden Formulars.



Das könnte Sie ebenfalls interessieren: